Die Chronik unseres Dorfes

Die Dorfchronik der Dorfschaft Nüchel, herausgegeben von der Gemeinde Malente, wurde 1991 verfasst.

Auszüge aus der Dorfchronik

Wie so vieles hat auch diese Chronik eine eigene Entstehungsgeschichte, über die an dieser Stelle kurz berichtet werden soll.
Im Rahmen der Vorbereitungen zur Dorferneuerung gründete sich in Nüchel eine Arbeitsgruppe „ Geschichte“, die dazu beitragen wollte, die Vergangenheit der Dorfschaft nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Die unter Federführung von Wilhelm Südel ( gest. 2006 ) arbeitende Gruppe hatte sich zum Ziel gesetzt, die Dorfbewohner mit der Geschichte Nüchels neu bekannt zu machen.
Den Grundstein für diese Chronik bildeten die von Wilhelm Südel in jahrelanger Arbeit zusammengetragenen Materialien zur Dorfgeschichte.
Niedergeschrieben wurde die Dorfchronik von Gundula Beuster, beauftragt von der Gemeinde Malente.

 

Inhaltsverzeichnis der Dorfchronik

  1. Einige Anmerkungen zur Erd- u. Landschaftsgeschichte
  2. Frühe schriftliche Überlieferungen aus dem Dorf Deutsch-Nüchel
    1. Das Alter unseres Dorfes
    2. Nüchel unter kirchlicher Herschafft
  3. Nüchel in fürst-bischöflicher Zeit
    1. Aus Amtsregistern und Protokollen
    2. Das Erdbuch von 1709
    3. Die Einrichtung eines fürstbischöflichen Vorwerks – Adolfshof
  4. Die Agrarreform im 18. Jhdt. und ihre Auswirkungen
  5. Nücheler Familiengeschichte (n)
  6. Nücheler Schulgeschichte (n)
  7. Aus Handwerk, Handel u. Gewerbe
  8. Brandbekämpfung u. Versicherungswesen
  9. Neuerungen, Reformen, Veränderungen
    1. Elektrischer Strom für Nüchel
    2. Unser Dorf um die Jahrhundertwende
    3. Brauchtum und Sitten auf dem Dorfe in vergangener Zeit im Jahresablauf
    4. Das 20. Jahrhundert bricht an
  10. Freiwilliger Arbeitsdienst und Schutzhaftlager in Nüchel – die NS-Zeit und ihre Folgen.
  11. Neubeginn: Nüchel nach 1945
  12. Aus dem Vereinsleben

Die Chronik des Dorfes Nüchel ist über die Gemeinde zum Preis von ca 45 € zu beziehen.