Nüchel und die Tristacher Musikkapelle

Eine Freundschaft seit 1992. Wie alles begann:

Für Ihren landwirtschaftlichen Betrieb suchten Henning u. Angelika Südel Helfer für die Ernte im Sommer 1990. Über Kontakte wurden Agrarstudenten an der Uni für Bodenkultur in Wien gefunden, die den Sommer 1990 als Erntehelfer in Grünhaus verbrachten.
Andreas ( Andi ) Einhauer und seine Mitstreiter nahmen an unserem Leben in Nüchel teil und so kam es, dass unsere österreichischen Erntehelfer an dem jährlichen Laternenfest mit Umzug und Blasmusik teilnahmen. Zu fortgeschrittener Stunde sagte Andreas, wenn wir richtige Blasmusik hören möchten, dann müssten wir mal seine heimatliche Kapelle hören.

Obwohl es eigentlich eine „Schnapsidee“ war, (Tristach liegt ca. 1100 km entfernt) reiften die Überlegungen, die Musikgruppe zum Laternenumzug einzuladen.

Nach vielen Gesprächen mit allen Nüchelern stand fest, wir schaffen es mit vereinten Kräften, drei tolle Tage mit den Tristachern auf die Beine zu stellen. Im Oktober 1992 reiste eine Auswahl von Musikern nach mühsamer Fahrt in VW-Bussen nach Nüchel. Nach anfänglichen Ängsten der Österreicher, dass die Norddeutschen etwas stur und es nur Fisch zu essen gäbe freuten sie sich über die herzliche Aufnahme. Es wurde 3 wunderbare tolle und unvergessliche Tage in Nüchel.

Nach einem langwierigen und schwierigen Abschied stand fest: es gibt ein Wiedersehen. Diese Wiedersehen mit 3 tollen Festtagen in Nüchel gab es 1996, 2001, 2006, 2011 und 2016.

In dem Rhythmus von 5 Jahren fallen auch die runden Geburtstage der Freiwilligen Feuerwehr Nüchel (2016 – 90 Jahre) und die des Verschönerungsvereins Nüchel (2016 – 45 Jahre).

Musikkapelle Tristach

Musikkapelle Tristach

Tourismuszentrale Osttirol